Holzbock
Sandmücke

Reisekrankheiten 

In den Ländern rund um das Mittelmeer freuen sich jeden Sommer Hoteliers, Wirte, Taxifahrer und Souvenirverkäufer auf uns; wir bringen Neugier und Geld ins Land. Doch im Verborgenen schwirren oder krabbeln kleine Tierchen, die schon auf unsere vierbeinigen Begleiter warten ; denn die bringen frisches Blut als unfreiwilliges Gastgeschenk.

Und können unsere Tiere mit bösen Krankheiten anstecken!!!

Leishmaniose: Schwere  Infektionskrankheiten mit unterschiedlichen Symptomen; besonders auffällig sind die typischen Hautveränderungen an Ohren, Nase und Pfoten; innere Organe können geschädigt werden.

Überträger: winzige Sandmücken

Vorkommen:  in allen Mittelmeerländern und Portugal

Babesiose: („Hunde – Malaria“)

Typische Symptome sind Fieber, braun- blutiger Urin und Blässe  oder Gelbfärbung der Schleimhäute 5 – 28 Tage nach Infektion

Überträger:  Zecken ( Dermacentor, Rhipicephalus )

Vorkommen: Mittel- und Osteuropa, Mittelmeerländer und Portugal

In Frankreich zählt man rund 400.000 Neuinfektionen jährlich. 

Ehrlichiose: Beginnt meist schleichend: Leistungsschwäche, später                        Blutungen ( z .b . Nasenbluten)

Überträger: braune Hundezecken

Vorkommen: von Zentralfrankreich südwärts in allen Mittelmeerländern und Portugal

 

 

 Filariose: Ursache sind Rundwürmer, die sich unter der Haut, im Bindegewebe zwischen den Organen, in den Lymphknoten, im Herz oder großen Blutgefäßen einnisten („Herzwurm“)  

Überträger: Mücken und Flöhe

Vorkommen: Alle Mittelmeerländer, Kanaren und Portugal, Ungarn und Südschweiz

Top