V o r s o r g e

Vorsorgen ist besser als...

... teure und oft langwierige Behandlungen. Das wissen wir aus eigener, langjähriger Erfahrung. Wir möchten Sie deshalb an dieser Stelle auf einfache und unkomplizierte Möglichkeiten der Vorsorge hinweisen. Wenig Aufwand und große Wirkung!

-Eine Allgemeinuntersuchung sollte beim gesunden Patienten zumindest 1, besser 2 mal jährlich erfolgen. Die alljährliche Schutzimpfung ist hierfür als Mindestanforderung bestens geeignet. Zusätzlich profitieren Sie als Tierhalter davon, dass beim gewissenhaften Tierarzt die Allgemeinuntersuchung grundsätzliche Voraussetzung für die nachfolgende Impfung ist! Der Ernährunszustand und das Körpergewicht werden beurteilt und kontrolliert. Ernährungsbedingte Probleme und Fragen besprochen. (siehe z.B. http://www.Happydog.de )

-Durch eine einfache Blutuntersuchung kann der organische Zustand Ihres Vierbeiners beurteilt werden und ggf. zeitnah auf Abweichungen eingegangen werden. Diese ist als Routinecheck rasseabhängig ab dem 6.-8.Lebensjahr anzuraten.

-Kot - und Urinuntersuchungen ergeben nicht selten überraschend Aufschluss über bisher nicht auffällige Krankheitszustände.


 -Beim Auftreten folgender Erscheinungen bei Ihrem Tier sollten Sie möglichst bald einen Tierarzt konsultieren:

  • Appetitlosigkeit
  • stetige Gewichtsabnahme
  • vermehrte/verringerte Wasseraufnahme
  • Abgeschlagenheit
  • Erbrechen/Durchfall
  • Leistungsschwäche
  • Husten, besonders bei Freude/Aufregung
  • Bewegungsstörungen: Lahmen, steifer Gang
  • veränderter Urin / Kot


    -Sie haben noch weitere Fragen oder möchten detailliertere Informationen?

Rufen Sie uns doch einfach an!   Kontakt

Top